MPU-Beratung Neu

News

Nach Presseinformationen vom 23.12.2014 hat sich die Anzahl der in der Flensburger Verkehrssünderdatei gespeicherten Autofahrer um über 148.000 Personen verkleinert.

Das ging aus einer Auswertung des Bundesverkehrsministeriums einige Monate nach der Umstellung auf das neue Punktesystem hervor.

Das neues Punktesystem ist seit dem 1. Mai 2014 in Kraft.

Dieses neue System ist einfacher und somit verständlicher denn nunmehr werden statt nach der vorherigen Skala von 1 bis 7 Punkten jetzt je nach Schwere des Vergehens nur noch 1, 2 oder 3 Punkte vergeben. Dafür wird der Führerschein bereits bei 8 statt bisher 18 Punkten entzogen.

Der digitale Bestand wurde am Stichtag 01.05.2014 auf das neue System umgestellt und somit die existierenden Punkte ins neue System umgerechnet. Es existieren aber noch ältere Papierakten, die erst nach und nach aber dafür rückwirkend zum 1. Mai umgestellt werden können.

Auch die Verjährung wurde neu geregelt.

Die bisherige Regel verhinderte die Löschung sämtlicher erfassten Punkte insgesamt, sobald ein neuer Verstoß innerhalb von zwei Jahren dazu kam. Dadurch sammelten sich die Punkte an, auch wenn im Verlauf von zwei Jahren nur ein einziger Verstoß erfolgte.

Nach der neuen Regelung verjähren die Punkte jeweils getrennt, und zwar je nach Schwere nach zweieinhalb, fünf oder zehn Jahren. 

Dennoch waren in Flensburg Ende 2014 immer noch ca. 8,6 Millionen Autofahrer wegen schwerer Verstöße am Steuer erfasst.

Folge uns
News RSS-Feed Facebook Google+ Twitter YouTube
Teile uns
up